Schlupfloch


Schlupfloch
Schlupf|loch ['ʃlʊpf̮lɔx], das; -[e]s, Schlupflöcher ['ʃlʊpf̮lœçɐ]:
Loch, offene Stelle in einem umschlossenen Bereich o. Ä., durch die besonders ein Tier hindurchschlüpfen kann (um so nach draußen bzw. an einen sicheren Ort zu gelangen):
die Katze kroch durch das Schlupfloch in der Mauer.
Syn.: Durchgang, Durchlass.

* * *

Schlụpf|loch 〈n. 12u
1. Loch als heimlicher Ausgang
2. 〈fig.〉 Schlupfwinkel, verborgener Zufluchtsort
● durch ein \Schlupfloch entwischen

* * *

Schlụpf|loch, das:
1. Loch zum Durchschlüpfen, Durchschlupf:
die Katze kroch durch das S. in der Mauer;
Ü er hielt sich immer ein paar Schlupflöcher offen.
2. Loch, in das ein Tier schlüpfen u. sich verstecken kann.
3. Schlupfwinkel; verborgener, geheimer Zufluchtsort.

* * *

Schlụpf|loch, das: 1. vgl. ↑Schlupfwinkel. 2. Loch zum Durchschlüpfen, Durchschlupf: die Katze kroch durch das S. in der Mauer; Ü sie vermochte es, bei direkten Fragen geschickt auszuweichen, ihre Intelligenz hielt ihr jederzeit die verschiedenartigsten Schlupflöcher offen (Mayröcker, Herzzerreißende 119).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schlupfloch — (Auslauf), die schiefe Röhre im Hamsterbau …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Schlupfloch — 1. Unterschlupf, Versteck, Zufluchtsort; (geh.): Zufluchtsstätte; (bildungsspr.): Refugium; (emotional): Nest; (oft abwertend): Schlupfwinkel; (veraltend): Schlupf. 2. Durchlass, Durchschlupf, Durchstieg, Loch, Öffnung; (veraltend): Schlupf. * *… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Schlupfloch — das Schlupfloch, ö er (Aufbaustufe) Stelle, wo sich ein Tier verstecken kann Synonyme: Unterschlupf, Versteck, Schlupfwinkel Beispiel: Die Maus hat sich in ihrem Schlupfloch verkrochen …   Extremes Deutsch

  • Schlupfloch — *1. Ein schlupfloch suchen (finden). – Franck, I, 50a. Einen Vorwand, um sich einem Geschäft zu entziehen. *2. Man muss ein schlupfloch behalten, dass man sich vff den nothfall kann aussdrehen. – Lehmann, 928, 17 …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Schlupfloch — schlüpfen: Mhd. slüpfen, slupfen, ahd. slupfen »durch eine Öffnung kriechen oder gleiten« ist eine nur dt. Intensivbildung zu dem altgerm. starken Verb nhd. schliefen (mhd. sliefen, ahd. sliofan, got. sliupan, niederl. sluipen, aengl. slūpan),… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Schlupfloch — landa statusas T sritis ekologija ir aplinkotyra apibrėžtis Anga į gyvūnų urvą ar olą. atitikmenys: angl. burrow; hole; meatus vok. Schlupfloch, f; Schlupwinkel, f rus. лаз, m; лазейка, f; нора, f; пролаз, m …   Ekologijos terminų aiškinamasis žodynas

  • Schlupfloch — Schlụpf·loch das; 1 ein Ort, an dem man sich verstecken kann ≈ Schlupfwinkel 2 ein Loch, durch das man / ein Tier irgendwohin ↑schlüpfen (1) kann …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Schlupfloch — Schlụpf|loch …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Schlupfloch, das — Das Schlùpflóch, des es, plur. die löcher, ein Loch, eine Öffnung, in und durch welche man nur schlupfen kann. Ingleichen, figürlich, ein Ort, durch welchen man auf eine verborgene Art entkommen kann, ingleichen wo man sich verbergen kann. Siehe… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Schlupfwinkel — ↑ Schlupfloch (1). * * * Schlupfwinkel,der:⇨Versteck Schlupfwinkel→Zuflucht …   Das Wörterbuch der Synonyme